Misssi-Eis

DIE ERFOLGSGESCHICHTE EINES ÖSTERREICHISCHEN NATURPRODUKTES

Für alle, die es genau wissen wollen

Was macht den Unterschied?

Die Einstellung

Das Kind in mir...

liebt Genuss, vor allem cremiges Eis aus Milch von glücklichen Kühen

Die erwachsene Frau in mir...

will viel Frucht und wenig Zucker, vollen Geschmack und wenig auf der Hüfte

Die IT-Technikerin in mir...

braucht keine Chemie in der Herstellung, sondern nutzt geschickt die Gesetze der Physik. Je kleiner die Eiskristalle, desto cremiger das Eis und desto wärmer und schmeichelnder auf der Zunge.


All das kommt im Misssi Eis zusammen - sehr cremig, nicht so süß, mindestens 50% Fruchtanteil, fettarm bei Milcheis und komplett fettfrei bei Sorbets.


Die Liebe zum Detail

Einige Beispiele:

Das Joghurt für unser Eis erzeugen wir selbst aus eigener frischer Milch. Wenn wir Joghurteis mit Früchten machen, braucht es mildes Joghurt, damit die natürliche Säure der Früchte gut zur Geltung kommt. Für unser Joghurteis Honig-Walnuss braucht es aber ein viel kräftigeres Joghurt als Kontrast zum süßen Honig. Wir machen uns also die Mühe zwei Arten von Joghurt zu erzeugen. Der Aufwand lohnt sich!


Auch unser Himbeer-Sorbet ist etwas Besonderes, weil wir die Kerne aussieben. Die leicht herbe Note der Kerne passt nicht in das elegante Sorbet, das sich auch in einem Glas Champagner gut macht. Aber wir geben Bittermandelöl in unsere Amarena-Kirschen, denn dort ist der leichte Bittergeschmack herrlich.